Verzeihen | individuatio

individuatio -

Sie befinden sich hier: https://www.individuatio.de/vergeben_4/

Ihre Suchergebnisse

„… verzeihen ist göttlich.“ (Teil 4)

24. August 2011

Eigenartig, dass Vergebung und Verzeihung solange in der Psychologie als Schwäche ausgelegt wurde, weil man sie mit Verdrängung in Verbindung brachte. Erst 1992 stellte Reinhard Tausch, Hamburg, fest, was die Folgen für den Vergebenden sind: „ Ein Änderung der Gedanken, Auffassungen und Einstellungen; im gefühlsmäßigen Bereich tritt als Folge … ein starker Umschwung ein; die […]

Lesen Sie hier weiter

“…verzeihen ist göttlich” (Teil 3)

17. August 2011

Kann Vergebung als Willensakt eingefordert werden, haben wir uns gefragt. Nun der erhobene Finger des Vaters, der Mutter, der Erzieherin, des Priesters, des Lehrers, deren „Du sollst“ klingt uns noch gut in den Ohren. Was aber, wenn ich trotz aller Mahnungen, aller Hinweise auf Vernunft, aller Bitten nicht gegen meinen Groll, meine Wut, meine verletzten […]

Lesen Sie hier weiter

“…verzeihen ist göttlich” (Teil 2)

10. August 2011

Um vergeben zu können, bedarf es der vorausgegangenen Tat. Also los! Da ist jemand, der hat mir was getan, der Täter. Und mir, ausgerechnet mir, hat er es angetan. Ich fühle mich als Opfer. Wie ist dem abzuhelfen? „Gift und Dolch!“ – „Der Hölle Rache brennt in meinem Herzen.“ Ich hau´ ihm auch ein blaues […]

Lesen Sie hier weiter

“…verzeihen ist göttlich” (Teil 1)

3. August 2011

„Irren ist menschlich, verzeihen ist göttlich.“ Alexander Pope soll das gesagt haben. Witzbolde drucken den Spruch auf ihre T-Shirts und darunter „Ich bin nicht Gott“. Hm, ich auch nicht. Mache ich mich göttlich, wenn ich verzeihe?  Das wäre anmaßend, ich beziehe das Anmaßende natürlich auf göttlich, nicht auf das verzeihen.  Aber warum lassen wir das […]

Lesen Sie hier weiter