Märchenarbeit | individuatio

individuatio -

Sie befinden sich hier: http://www.individuatio.de/startseite/kurse/maerchenarbeit/

Märchenarbeit

Märchen – Figuren – Innere Personen

B e z i e h u n g s a r b e i t = A b l ö s e n,  A u f l ö s e n,  E r l ö s e n

Die Versöhnung der Geschlechter kann nicht im Gegensatz zueinander, sondern nur im Gegenüber des Männlichen zum Weiblichen und des Weiblichen zum Männlichen erfolgen. Märchen sind Träger archetypischer Lebenserfahrungen. Sie bieten der Seele ideale Projektionsflächen. Somit können wir in den handelnden Personen des Märchens (Objektstufe) die inneren Personen in meiner Seele (Subjektstufe) wiederfinden. Diese interagieren wie in einer Systemaufstellung. Indem wir die Ebenen des Körpers, des Gefühls und der Einsicht (Aufstellung der inneren Personen, Begegnung mit den Gefühlen im Schreiben, Interpretationsarbeit) miteinander verbinden, wollen wir die Aussöhnung mit alten Mustern erreichen.

Die Auswahl der Märchen in unserer Reihe „Märchenhafte Wochenenden“ umkreist das Thema Partnerschaft, Mann und Frau in ihren Beziehungsräumen, ihren Begegnungsfähigkeiten, ihrer Verbindlichkeit zueinander.

Welche Voraussetzungen an das Gelingen einer Partnerschaft müssen vorliegen? Was dient der Beziehungspflege? Welche (uns unbewussten) familiensystemischen Vorgaben beeinflussen unsere Partnerwahl?Solange wir uns unbewusst sind, geht es uns wie dem Helden bzw. der Heldin im Märchen, wir sind verzaubert. Erst der aktive, leidvolle, arbeitsreiche Akt der Entzauberung löst unsere Bindungen an unsere Bilder, Vorstellungen und Fixierungen und schafft damit die Voraussetzung für unsere Erlösung. Tatsächlich erlösen wir damit auch ein Stück Welt.

Maximal 12 TeilnehmerInnen, die sich jeweils an einem Wochenende treffen.

Seminarleitung:

Dauer:

Kosten pro Seminar: 180 €  pro Person

Ermäßigung:

Hier lässt sich der zugehörige Flyer runterladen.