Familienaufstellungen | individuatio

individuatio -

Sie befinden sich hier: http://www.individuatio.de/startseite/kurse/familienaufstellungen/

Familienaufstellungen

Gesund werden heißt in letzter Konsequenz „heil“ werden, „ganz“ werden. Sind wir nicht ganz, so „fehlt“ uns was. Gesund werden wir nicht, indem der Arzt uns von unseren Symptomen befreit (sie kommen sicher in der einen oder anderen Gestalt zu uns zurück), gesund werden wir, wenn wir „werden, die wir sind“.

Viele unserer negativen Gefühle, die wir trotz aller Bemühungen noch nicht aufgelöst haben, sind deshalb so resistent, weil es nicht die eigenen sind. Wir haben sie von jemandem aus unserem Familiensystem übernommen, oft ohne sie/ihn überhaupt zu ken­nen. Denn die Familienbande, die uns bis hin zu den Urgroßeltern verbinden, sind stärker als uns bewußt ist. Sie nehmen tiefen Ein­fluß auf unsere Gesundheit.

Schicksalsstrukturen die wiederholt in Familien auftauchen („der Vater/die Mutter oder Großeltern haben auch schon…“) geben uns Hinweise auf die Intensität dieser magischen Bindung an unsere Vorfahren.

Sind wir in ein uns fremdes Schicksal verstrickt, müssen wir uns davon lösen, um unseren eigenen Platz zu finden. Das Instrument dazu sind Familienaufstellungen (mit  Susanne Boegershausen). (Eine Nachlese zu den Aufstellungen der letzten 10 Jahre finden Sie hier.) Sie lassen uns mit allen Sinnen erfahren, wie das Ursprungssystem auf unser Leben Einfluss nimmt und wie eine neue Ordnung -“Ordnung der Liebe”- aussieht. Innere Bilder Sätze und Gefühle entstehen in den neuen Aufstellungen, die Kraft geben, das eigene zu leben.

Das sogenannte Familiensystem beschreibt die in unserer Seele wirkenden Menschen, mit deren Leben und Schicksal wir innerlich verbunden und auch oft unbewusst leidvoll verstrickt sind. Das innere Bild dieses Systems bestimmt weitgehend darüber, wie wir in unseren Beziehungen fühlen, wollen, denken und handeln und damit über unser „Unglück und Glück“.

Das Erken­nen dieses inneren Bildes wird ermöglicht durch die von den Teilnehmern selbst durchgeführten Familienaufstellungen (Herkunfts- und Gegenwartsfamilie). Das innere Bild wird damit zu einer sichtbaren und begreifbaren Familien-konstellation, in der die zum „Guten wie zum Verhängnisvollen“ wirkenden Kräfte oft mit großer Klarheit deutlich werden.

Im folgenden wird dann nach einer guten Lösung für die nun erkennbare Dynamik gesucht – ein emotional tief bewegen­der und oft überraschender Prozeß.

So kann es möglich werden, einen neuen Zugang zu bisher unlösbar­ erscheinenden Problemen in unseren Beziehungen, zu psy­chosomatischen Krankheiten und schicksalhaften Belastungen zu gewinnen.

Familienaufstellungen mit Susanne Boegershausen finden 3-4 mal im Jahr statt. Die Daten finden Sie unter dem Button TERMINE.

Kosten: 220,-€ eigene Aufstellung,

                  50,-€ ohne eigene Aufstellung