Juni | 2012 | individuatio

individuatio -

Sie befinden sich hier: http://www.individuatio.de/circuit/

Ihre Suchergebnisse

circuit

27. Juni 2012

Foto Roswitha Schopohl-Herber Wenn der Zirkus weiter fährt, Nur dies’ mal ohne Zirkuspferd, bleibt, was uns der Zirkus lehrt, zurück ein ew’ges Zirkuspferd. Stefan Freise, 2012

Lesen Sie hier weiter

Die wahre Liebe…

27. Juni 2012

…ist kein Versuch der Einsamkeit zu entkommen. Sie verwandelt das Gefühl der Isolation in ein bewusstes Annehmen des Alleinseins. Wenn Du den Anderen liebst, versuchst Du nicht, Ihn zu ergänzen oder Ihn durch Deine Anwesenheit zu ändern. Du hilfst Ihm nur dabei, sein eigenes Sein so vollständig zu entdecken, dass er auch ohne Dich auskommen […]

Lesen Sie hier weiter

Attraktoren

20. Juni 2012

Attractor Poisson-Saturn, Nicolas Depresz Attraktoren, Ordnungsmuster der Chaostheorie, die besagt, daß sich chaotisches Verhalten im Zeitablauf zu geordneten Mustern einschwingt; geometrische Strukturen, die das Langzeitverhalten im Zustandsraum charakterisieren, können bildlich dargestellt und typisiert, nicht aber exakt vorausgesagt werden.

Lesen Sie hier weiter

Trecker fahren oder das Gesetz der Anziehung

20. Juni 2012

„Trecker fahren“, fällt mir die Pointe eines alten Witzes ein, während ich hinter der Zugmaschine inklusive Anhänger her zuckele. Ob Trecker etymologisch wohl von Traktor kommt, frage ich mich. Trecken ist plattdeutsch und heißt ziehen, meine ich jedenfalls, aber im Plattdeutschen kenne ich mich nicht aus. Dafür in Latein: trahi heißt ziehen. Dann ist Traktor […]

Lesen Sie hier weiter

Inhalt und Form

13. Juni 2012

Das Gesetz von Inhalt und Form besagt, dass sich das Wirkliche, bevor es Realität wird als Bildinhalt präsentiert. „Nur wo Otto draufliegt, ist auch Otto drin“, so hatte Otto Waalkes mal einen Werbespruch (Nur wo … draufsteht, ist auch … drin.) persifliert. Ex-Kanzler Gerhard Schröder hatte ihn auch einmal bemüht. Form ist demnach Ausdrucksmittel des […]

Lesen Sie hier weiter

Diogenes

13. Juni 2012

Diogenes, Jean-Léon Gérôme Knaben umstanden ihn einmal und sagten: ‘Wir trauen dir nicht, du könntest uns beißen.’ Diogenes beruhigte sie: ‘Nur keine Angst, meine Kinder, ein Hund frißt kein Grünzeug.’“

Lesen Sie hier weiter